Die Fitness App Freeletics im Test

Von
Erstellt am:

Kurz-Check zu Freeletics

Freeletics Logo
Freeletics Logo
KategorieFitness und Gesundheit
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
EndgerätSmartphone, IPad,IPod touch, Apple Watch (mind.iOS 11.0 und mind. watchOS 4.0)
DownloadApp Store
KostenTraining &Nutrition:
Laufzeit 3 Monate: 52,99€/ 3 Monate
Training:
Laufzeit 3 Monat: 34,99€/ 3 Monate

Training & Nutrition:
Laufzeit 6 Monate: 89,99€/ 6 Monate
Training:
Laufzeit 6 Monate: 59,99/ 6 Monate

Training & Nutrition:
Laufzeit 12 Monate: 119,99€/ 12 Monate
Training:
Laufzeit 12 Monate: 79,99€/ 12 Monate
BezahlmethodeLastschrift
Vertragsartjederzeit kündbar
Testphase 14 Tage Geld zurück Garantie

Vorteile

kurze Workouts
abwechslungsreich
effektives Training

Nachteile

Kein Warm Up / Cool Down

Einrichtung Freeletics

Die App Freeletics lässt sich im App Store herunterladen und kann auf dem Smartphone, IPad, IPod touch oder der Apple Watch mit den Betriebssystemen mindestens iOS 11.0 und watch4.0 genutzt werden.

Zunächst erfolgt die Registrierung.

Du kannst dich mit Facebook, mit Google oder mit Eingabe deiner E-Mail registrieren.

Wählst du die Registrierung per E-Mail, musst du ein Passwort eingeben und bestätigst deine E-Mail Adresse kurz.

Anschließend beantwortest du ein paar Fragen:

  • Welches Geschlecht hast du?
  • Was sind deine Top 3 Ziele?
  • Wie fit bist du?
  • Was möchtest du trainieren?
  • Wann hast du Geburtstag?
  • Wie viel wiegst du?
  • Wie groß bist du?

Nun kannst du entweder einen Coach-Plan erstellen oder auch ohne Trainingsplan direkt mit dem Training loslegen.

Erstellst du bei Freeletics einen Coach-Plan und schließt somit ein Abo ab, bekommst du das Geld nach 14 Tagen zurück, wenn dir Freeletics nicht gefällt.

Fazit: Einrichtung Freeletics

Die Einrichtung von Freeletics ist leicht und schnell.

Für die Einrichtung stehen dir verschiedene Optionen offen, die du wählen kannst.

Allerdings gibt es bei der Registrierung keinen Hinweis Alufelgen einen Probezeitraum. Das finde ich ein wenig schade.

Bedienung Freeletics

Aufbau der App Freeletics

Wenn du die App öffnest, bist du direkt aus der Startseite von Seven.

Von hier aus hast du Zugriff auf die Reiter „Feed“, „Erkunden“, „Coach“, „Profil“, und „Neuigkeiten“ die du unten auf der Startseite sehen kannst.

Der erste Menüpunkt ist „Coach“ und stellt die Startseite dar.

Von hier aus hast du Zugriff auf deinen personalisierten Trainingsplan und weitere Workouts.

Unter „Feed“ findest du aktuelle Themen und Neuigkeiten bei Freeletics.

Unter „Erkunden“ kannst du verschiedene Workouts absolvieren, du hast Zugriff auf das Mindset Coaching und kannst dir verschiedene Beiträge über Training, Gesundheit und Ernährung anhören.
Außerdem findest du hier einzelne Exercises und kannst so bestimmte Muskelgruppen trainieren.

Zudem kannst du unter diesem Menüpunkt frei zugängliche Trainingsplätze finden und Übungen finden die du auch auf der Straße bzw. einer Laufbahn absolvieren kannst.

Unter „Profil“ kannst du dir deine Statistiken und Aktivitäten ansehen. Du siehst wie viele Workouts du schon gemacht hast, auf welchem Level du bist und wie viele Follower du hast.

Unter „Neuigkeiten“ wirst du über aktuelle Themen von Freeletics informiert.

Aufbau der Workouts Freeletics

Beim öffnen der Workouts bekommst du zunächst „wichtige Informationen“ zum Training.

Unter „wichtige Informationen“ siehst du welche Übungen in diesem Workout gemacht werden. Tippst du auf das Bild wird dir die Übung anhand eines Videos erklärt.

Weiter unten findest du dann die Anzahl der Runden und die Anzahl der Übungen pro Runde.

Das musst du dir aber nicht merken, denn wenn du das Workout startest wird parallel zu den Übungen das Video dazu noch einmal gezeigt.

Während der Übungen läuft ein Timer mit sodass du die Zeit immer im Blick behältst.

Allerdings beinhalten die Workouts kein Warm Up und kein Cool Down.

Fazit: Bedienung Freeletics

Die Bedienung der Freeletics ist leicht.

Freeletics ist übersichtlich und strukturiert aufgebaut.

Die Workouts sind kurz und überschaubar.

Gut gefällt mir, dass während des Workouts ein Timer läuft und dir die Ausführung der Übungen durch ein Video im Hintergrund gezeigt wird.

Allerdings ist es kein geführtes Video. Freeletics gibt dir eine bestimmte Anzahl an Übungen vor die du machst und du berührst dann selber den Bildschirm für die nächste Übung.

Leider fehlt mir ein kurzes Warm Up und ein kurzes Cool Down.

Abwechslung & Individualität Freeletics

Bei Freeletics hast du die Möglichkeit mit verschiedenen Fitnesspogrammen zu trainieren.

Die Pogramme sind immer auf 6-12 Wochen ausgerichtet und beinhalten ein komplett vorgefertigten Trainingsplan.

Unabhängig davon kannst du aber auch mit einzelnen Workouts trainieren.

Die Workouts sind kurz und fordern dich Maximal. Du trainierst mit individuell zusammengestellten HIT-Workouts und kommst so schnell an dein Ziel.

Zusätzlich bekommst du auch noch Ernährungstipps und Tipps über Training und Gesundheit mit dem sogenannten „Mindset-Coaching“.

Freeletics zeigt dir darüberhinaus frei zugängliche Trainingsplätze und Lauftrainings für die Straße bzw. Laufbahn.

Fazit: Abwechslung & Individualität Freeletics

Ich finde die Workouts sind schön gestaltet und variieren je nach Trainingspogramm.

Durch die Vorschau über die Anzahl der Runden und Übungen und durch die Videobegleitung während des Workouts wird man gut unterstützt und bleibt motiviert.

Da du bei Freeletics nur dein Körpergewicht für das Training benötigst, bist du sehr flexibel und kannst trainieren wo und wann du möchtest.

Freeletics bietet dir eine große Auswahl an Workouts und Flexibilität. Ob individuelle Workouts, Trainingspogramme, Ernährungstipps oder Tipps für das Training und die Gesundheit. Mit Freeletics macht man nichts verkehrt und spart sich die teure Fitnessstudio Mitgliedschaft.

Mit Freeletics hast du alles was man für das Training braucht in einer App.

Kosten Freeletics

Nach der Registrierung kannst du ein Fitnessprogramm abschließen und hast eine 14 Tage Geld zurück Garantie.

Wählst du die Premium Version zahlst du:

  • Laufzeit 3 Monate, Training & Nutrition: 52,99€/ 3 Monate
  • Laufzeit 3 Monate, Training: 34,99€/ 3 Monate
  • Laufzeit 6 Monate, Training & Nutrition: 89,99€ / 6 Monate
  • Laufzeit 6 Monate, Training: 59,99€ / 6 Monate
  • Laufzeit 12 Monate, Training & Nutrition: 119,99€ / 12 Monate
  • Laufzeit 12 Monate, Training: 79,99€ / 12 Monate

Der Preis ist meiner Meinung nach auf jeden Fall angemessen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut.

Das Abo verlängert sich automatisch, sofern du nicht 24 Stunden vor dem Ende der Abolaufzeit kündigst.

Kaufst du das Abo während der kostenlosen Probezeit , entfällt der verbleibende Probezeitraum.

Du hast die Möglichkeit die automatische Aboverlängerung über die Kontoeinstellngen zu deaktivieren.

Dein iTunes Konto wird für die gewählte Laufzeit mit dem Gesamtbetrag belastet.

Für wen ist Freeletics geeignet?

Die App Freeletics bietet sich vor allem für Personen an, die mit kurzen Workouts flexibel und überall trainieren möchten.

Freeletics bietet dir diverse Trainingsprogramme, eine große Auswahl an einzelnen Workouts, Ernährungstipps und Tipps für dein Training und für die Gesundheit. Die App Freeletics eignet sich daher für Personen die alles rund um und für das Training in einer App haben möchten und die viel Abwechslung benötigen.

Meine Freeletics Erfahrung

Zusammengefasst finde ich, dass Freeletics eine gute Fitness App ist, mit der man durch sehr abwechslungsreiche Workouts und Trainingsmöglichkeiten in kurzer Zeit sein Fitnessziel erreichen kann.

Du kannst mit Freeletics wo du willst und wann du willst trainieren.

Besonders gut gefällt mir, dass man während des Workouts durch ein Video begleitet wird und somit motiviert bleibt. Das wirkt sehr persönlich.

Zudem ist man mit Seven sehr flexibel. Man kann auf dem Smartphone trainieren oder auch auf der Apple Watch.

Mit Freeletics habe ich alle was ich für das Training brauche in einer App.

Man spart sich mit der App Freeletics die hohen Fitnesstudio Gebühren.

Freeletics kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.

Mit Freeletics kann man nichts falsch machen.

Die Fitness App Freeletics im Test 1

Zu jedem guten Training gehört die richtige Yogamatte. Du möchtest wissen welche Yogamatte zu dir passt?

Vergleiche jetzt transparent alle Anbieter!

Im Yogamatten Vergleich habe ich viele Anbieter nach folgenden Kriterien getestet: ✓ Qualität, ✓ Komfort und ✓ Preis-Leistungsverhältnis.

Klicke jetzt auf den Button und finde die Yogamatte, die zu dir und deinen Ansprüchen passt.

Bewertung

4.25

Einrichtung

4.0/5

Bedienbarkeit

4.0/5

Abwechslung&Individualität

5.0/5

Kosten

4.0/5

Schreibe einen Kommentar